X

Fruchtpflanzen

Gutscheincode: Frucht15

Fruchtpflanzen

Mit glatten Blatträndern und nahezu quadratischem Blatt-Querschnitt streift man beim Mexikanischen Grasbaum (Dasylirion longissimum) gerne über das feste, gerade Laub, das daraufhin raschelt wie fallende Mikadostäbchen. Anders als bei seinen Verwandten fächern sich bei diesem Rauschopf die Blattspitzen kaum oder gar nicht auf.

89,95 €
Bruttopreis
DAL-612
Lieferzeit
Wuchsform und Liefergröße
Menge
check Die Bilder / Fotos der hier zum Kauf angebotenen Pflanzen stellen einen exemplarischen Bestandteil der arten- und gattungsbezogenen Artikelbeschreibung dar, es handelt sich explizit nicht um die zum Verkauf stehende Pflanze. Sie können bei Pflanzen den Topfinhalt in Litern als Gewicht in Kilogramm kalkulieren. Der angezeigte Bruttobetrag kann aufgrund unterschiedlicher Umsatzsteuerbestimmungen je nach Lieferland variieren.

Beschreibung

Der Mexikanische Grasbaum (Dasylirion longissimum) unterscheidet sich im Blatt deutlich von anderen Rauschopf-Arten. Zum einen haben sie keine aufgefächerten, sondern nur trockene Blattspitzen und keine Zähnung an den Blatträndern. Zum anderen sind die dunkelgrün gefärbten Blätter so schmal wie Mikadostäbchen, was diesem Rauschopf auch den Namen "Mikado-Pflanze" eingetragen hat. Berührt man die Blätter, rascheln sie gut hörbar. Die untersten bzw. äußersten Blätter neigen sich bogig über, so dass stärker wasserglockenartige Silhoutten als kugelförmige entstehen. Damit setzt Dasylirion longissimum in Innenhöfen, auf Terrassen, in Wintergärten und Büroräumen ganzjährig perfekte Akzente. Wie alle Rauschöpfe kommt auch diese Art mit trockener Luft, Hitze, Wasser- und Düngermangel bestens zurecht, im Winter wünscht sie sogar trockene Erde. Nähere Informationen zur Möglichkeit, Rauschöpfe im Garten auszupflanzen, finden Sie unter "Dasylirion wheeleri".

punkt_gruen.gif Qualität:
geometrischer & formvollendeter Wuchs; immergrün; robust & pflegeleicht

punkt_gruen.gif Verwendung: von April bis Oktober im Freien in Topfgärten (Balkon/Terrasse/Garten) mit Überwinterung im Haus; ganzjährig in Wintergärten, lichtreichen Wohn- und Büroräumen; bedingt ausgepflanzt im Garten (Nässeschutz)

 


 

Profi-Pflegetipps für
Dasylirion longissimum - Dasylirion wheeleri - Dasylirion serratifolium - Rauschopf

+++ Hilfe bei der Pflege im Topf, als Kübelpflanze auf Balkon und Terrasse, im Wintergarten oder im Garten +++ Ausführliche Pflege-Beschreibung von FLORA TOSKANA +++ 


 Standort im Sommer: Vollsonnig. Hitze und Wind sind völlig unproblematisch. 

 Standort im Winter: Hell bei 10 °C (+/- 8). Immergrün. Kurzzeitiges Temperaturminimum -5 °C in Töpfen, ausgepflanzt im Garten -10/-15/-20 °C. Wenn Sie Rauschöpfe auspflanzen, muss der Boden durch Beimischung von grobem Sand oder Kies aufgebessert werden, damit ein rascher Wasserabzug gewährleistet ist. Denn im Winter muss das Substrat trocken sein. Deshalb die Flächen zusätzlich regen- und schneesicher überdachen. 

 Pflege im Sommer: Gießen Sie Topfpflanzen im Sommer im Freien selten, etwa ein Mal pro Woche, bei Pflanzen im Haus noch seltener (etwa alle 14 Tage) und geben Sie von April bis September monatlich Volldünger (flüssig, wasserlösliche Pulver, Stäbchen u.ä.) mit dazu. Aufgrund des geringen Nährstoffbedarfs hat sich Langzeitdünger nicht bewährt. Bei ausgepflanzten Exemplaren im Garten sind ohne Überdachung keine Gießgaben nötig, da der natürliche Niederschlag mehr als ausreicht. Bei überdachten Pflanzen wie mit Topf-Exemplaren verfahren.

 Pflege im Winter: Topfpflanzen ab Oktober/November bis Februar/März gar nicht gießen. Nässe führt zu Wurzelfäulnis.

Schnitt: Mit dem Sprießen neuer Blätter aus der Mitte/Spitze heraus sterben jeweils einige der untersten und damit ältesten Blätter ab, die man nicht zu kurz abschneidet, damit sich ein dicker Stamm bildet bzw. erhalten bleibt.

 Umtopfen: Rauschöpfe schätzen grobkörnige, z. B. mit Lavagrus, Blähton oder Kies durchmischte Erde mit geringen Lehm- und Humusanteilen, z. B. Kakteenerde.

Probleme, Pflanzenschutz, Schädlinge: In der Regel schädlingsfrei. Bei warmer Überwinterung (18 °C) in seltenen Fällen Schild- oder Wollläuse.


Kompetenz rund um die Welt exotischer Pflanzen:
www.flora-toskana.de


Artikeldetails
DAL-612

Technische Daten

Familie
Dracaenaceae
Herkunft
Nordamerika
Blütezeit
Sommer
Blütenfarbe
weiß
Wuchsform
Palme
Standort
vollsonnig
Überwinterungstemperatur
12 (±10)°C
Minimaltemperatur
-10 °C
Winterhärtezone
8
Wuchshöhe
2 m
Anhänge