X

Fruchtpflanzen

Gutscheincode: Frucht15

Fruchtpflanzen

Wie die meisten Nadelkissen trägt auch diese Stammform (Leucospermum cordifolium) graugrüne Blätter und ihre kuppelförmigen Blüten in stolzem Rot.

59,95 €
Bruttopreis
LEU-103RED
Lieferzeit
Wuchsform und Liefergröße
Menge
check Die Bilder / Fotos der hier zum Kauf angebotenen Pflanzen stellen einen exemplarischen Bestandteil der arten- und gattungsbezogenen Artikelbeschreibung dar, es handelt sich explizit nicht um die zum Verkauf stehende Pflanze. Sie können bei Pflanzen den Topfinhalt in Litern als Gewicht in Kilogramm kalkulieren. Der angezeigte Bruttobetrag kann aufgrund unterschiedlicher Umsatzsteuerbestimmungen je nach Lieferland variieren.

Beschreibung

Obwohl seine Blätter nicht herzförmig (cordifolium), sondern rund-oval sind, schließt man das Nickende Nadelkissen (Leucospermum cordifolium) dank seiner imposanten Blüten sofort ins Herz. Es existieren zahlreiche Variationen, deren Blütenfarbe zwischen Gelb und Orange schwanken kann. Die Einzelblüten fügen sich zu gut 10 cm durchmessenden Halbkugeln oder Kegeln zusammen, aus denen die Staubblätter wie kleine Streichhölzer herausragen, mit denen sie die Begeisterung all derer entfachen, die viel Erfahrung mit Kübel- und Wintergartenpflanzen haben und sich an der Kultur der südafrikanischen, selten mehr als hüfthohen, immergrünen Sträucher versuchen möchten. 

punkt_gruen.gif Allgemeine Informationen zu Leucospermum:
Der Name Nadelkissen wird den unvergleichlich schönen Blüten dieser südafrikanischen Pflanzengattung kleinwüchsiger Sträucher nicht gerecht. Ihre halbkugelförmigen, prachtvollen Blütenstände mögen vielleicht aus der Entfernung -stachelig- wirken, bei näherer Betrachtung entpuppen sich die Spitzen jedoch als zarte Staubblätter, die auf Brautschau nach bestäubenden Insekten möglichst weit aus den Blütenköpfen herausragen. Wichtig für ein langes Leben der exklusiven, immergrünen Sträucher in Töpfen oder Wintergartenbeeten ist eine durchlässige, steinig, nährstoffarme Erde, die nicht zu Staunässe neigt. Halten Sie die Erdfeuchte auf konstant niedrigem Niveau, aber lassen Sie die Wurzeln nicht austrocknen. Die Standortwahl sollte auf sonnige, aber nicht heiße Plätze mit steter Luftbewegung fallen. Stickige, feuchte Luft sind die Bewohner offener Berghänge nicht gewohnt. Düngen Sie phosphatfrei.

punkt_gruen.gif Qualität: außergewöhnliche & große & farbenprächtige Blütenstände; langsam- & kleinwüchsig; immergrün

punkt_gruen.gif Verwendung: ganzjährig in Wintergärten

 


 

Profi-Pflegetipps für
Leucospermum - Nadelkissen

+++ Hilfe bei der Pflege im Topf, als Kübelpflanze auf Balkon und Terrasse, im Wintergarten oder im Garten +++ Ausführliche Pflege-Beschreibung von FLORA TOSKANA +++ 


 Standort im Sommer: Sonnig, aber nicht heiß. Nadelkissen (Leucospermum) lieben kühle, luftfeuchte Plätze und stets leicht feuchte Erde auf niedrigem Niveau. In ihrer Heimat wachsen Sie auf u.a. auf Bergwiesen auf steinigem Untergrund, der Wasser gut ableitet, in tieferen Schichten aber immer einen Wasservorrat bereithält, den die Wurzeln bei Bedarf anzapfen. In Topfkultur gilt: Weder vernässen, noch austrocknen lassen.

 Standort im Winter: Nadelkissen (Leucospermum) hell bei 10 °C (+/- 5) überwintern. Sie bleiben weitgehend immergrün. Kurzzeitiges Temperaturminimum 0 °C.

 Pflege im Sommer: Vermeiden Sie bei Nadelkissen (Leucospermum) jegliche Schwankung im Wasserhaushalt und gießen Sie so dosiert, dass eine konstante Grundfeuchte auf niedrigem Niveau gewährleistet ist. Übersprühen Sie die Blätter der Nadelkissen (Leucospermum) so oft wie möglich, um eine hohe Luftfeuchte zu erhalten. Düngen Sie von April bis September alle 14 Tage mit phosphatfreiem (!) Dünger. Phosphatgaben führen zum Absterben der Pflanzen!

Pflege im Winter: Gleichmäßige Bodenfeuchte auf niedrigem Niveau für Nadelkissen (Leucospermum) beibehalten. Nässe, gepaart mit kühlen Temperaturen, kann zu Wurzelfäulnis führen.

Schnitt: Verblühte Blütenstände möglichst umgehend abschneiden, da sie der Anlage neuer Knospen und dem Triebwachstum im Weg stehen.

Substrat: Nadelkissen (Leucospermum) kommen mit einem Erdgemisch aus Humus (kein reiner Torf!) und grobem Sand sehr gut zurecht, das nicht vorgedüngt ist.

 Probleme, Schädlinge, Pflanzenschutz: Probleme mit Nadelkissen (Leucospermum) resultieren meist aus Fehlern in der Düngeversorgung (kein Phosphat!) oder schwankender Wasserversorgung.


Kompetenz rund um die Welt exotischer Pflanzen:
www.flora-toskana.de


Artikeldetails
LEU-103RED

Technische Daten

Familie
Proteaceae
Herkunft
Afrika
Blütezeit
Frühling
Blütenfarbe
rot
Wuchsform
Kleinstrauch
Standort
sonnig
Überwinterungstemperatur
10 (±5)°C
Minimaltemperatur
0 °C
Winterhärtezone
9
Wuchshöhe
1 m
Anhänge