X

Blütenträume

Abutilon + Lantana

Gutscheincode: Bluete15

Fruchtpflanzen

Pistazien nascht man gerne geröstet und gesalzen aus der Tüte. Für eine eigene Ernte der Nüsse, die in zwei Schalen stecken, brauchen sie mehrere Pflanzen, da sie getrenntgeschlechtlich in weibliche Fruchtsorten und männliche Bestäuber getrennt sind (Pistacia vera).

99,95 €
Bruttopreis
PIV-112F
Lieferzeit
Wuchsform und Liefergröße
Menge
check Die Bilder / Fotos der hier zum Kauf angebotenen Pflanzen stellen einen exemplarischen Bestandteil der arten- und gattungsbezogenen Artikelbeschreibung dar, es handelt sich explizit nicht um die zum Verkauf stehende Pflanze. Sie können bei Pflanzen den Topfinhalt in Litern als Gewicht in Kilogramm kalkulieren. Der angezeigte Bruttobetrag kann aufgrund unterschiedlicher Umsatzsteuerbestimmungen je nach Lieferland variieren.

Beschreibung

Echte Pistazien (Pistacia vera) locken mit ihren delikaten "Nüssen", die wir in Europa geröstet und gesalzen als Knabbereien schätzen. Die Baume sind zweihäusig: Männliche und weibliche Blüten bilden sich auf getrennten Pflanzen. Der Flor weiblicher Pflanzen ist sehr reich, die Windbestäubung kann jedoch nur während etwa 4-5 Tagen erfolgen, so dass in dieser Zeit hierzulande eine Hand-Bestäubung mit feinen Haarpinseln erfolgen sollte. In der Folge entwickeln sich längliche, rund 1,25 cm lange Früchte mit einer zunächst grünen, fleischigen Schale, die sich zur Vollreife rötlich färbt und aufplatzt. Im Inneren gibt sie den Kern frei, der in einer dünnen, aber harten, beigefarbenen Schale steckt, die beim Rösten aufspringt und den grünen Kern freigibt, der gegessen wird. Die Reifezeit beträgt rund 16 Wochen, die Erntemengen sind alternierend. Pistazien werden schon seit Jahrtausenden angebaut - erste Hinweise reichen auf 7.000 vor Christus zurück, in Italien auf das erste Jahrhundert n.C. Pistazienbäume können sehr alt werden und tolerieren, entsprechend ihrer Herkunft, sehr trockene, heiße Kulturbedingungen mit magerer/sandiger Erde. Da sie im Herbst ihr gefiedertes Laub abwerfen und einige Frostgrade vertragen, können sie lichtarm und ungeheizt überwintern.


punkt_gruen.gif Qualität: beliebte Naschereien (Pistazien); pflegeleicht & hitzeverträglich

punkt_gruen.gif Verwendung: von April bis Oktober/November in Topfgärten auf Balkon & Terrasse oder im Garten mit Überwinterung in ungeheizten Quartieren; ganzjährig in ungeheizten oder sporadisch geheizten Wintergärten

 


 

Profi-Pflegetipps für
Pistacia vera - Pistazie

+++ Hilfe bei der Pflege im Topf, als Kübelpflanze auf Balkon und Terrasse, im Wintergarten oder im Garten +++ Ausführliche Pflege-Beschreibung von FLORA TOSKANA +++ 


 Standort im Sommer: Vollsonnig. Hitze erwünscht.

 Standort im Winter: Hell oder lichtarm bei 8 °C (+/- 5 °C). Laubabwerfend. Kurzzeitiges Temperaturminimum -10 °C.

 Pflege im Sommer: Der Wasserbedarf ist mäßig bis gering. Gießen Sie so viel, dass die Erde bis zum Topfboden durchfeuchtet wird, aber warten Sie dann ein bis mehrere Tage ab, bis die Erde abgetrocknet ist, bevor Sie erneut wässern, um Staunässe zu vermeiden. Der Nährstoffbedarf ist gering: Düngen Sie von April bis September 14-tägig mit Volldünger (flüssig, wasserlösliche Pulver, in Stäbchenform).

 Pflege im Winter: Leichte Bodenfeuchte beibehalten, aber Wurzeln auf keinen Fall vernässen. Gießmenge und -häufigkeit dazu in kalten Winterquartieren an die Winterruhe und den damit verbundenen, sehr geringern Bedarf anpassen.

 Schnitt: Schnitt am besten nach der Ernte im Spätsommer durchführen oder am Ende der Winterruhe.

 Umtopfen: Umgepflanzt werden Pistazien nur im Abstand mehrerer Jahre, da ihr Wachstum gering und die Wurzeln empfindlich sind. Verwenden Sie hochwertige Kübelpflanzenerde mit einem hohen Maß grobkörniger Anteile (z.B. Lavagrus, Blähton, Kies), die sie locker und luftig hält.

 Probleme, Schädlinge, Pflanzenschutz: Schädlingsfrei, bei warmer Überwinterung Schildläuse möglich. Probleme rühren häufiger von Vernässung und anschließender Wurzelfäulnis her.


Kompetenz rund um die Welt exotischer Pflanzen:
www.flora-toskana.de


Artikeldetails
PIV-112F

Technische Daten

Familie
Anacardiaceae
Herkunft
Asien (mediterran)
Blütezeit
Frühling
Blütenfarbe
gelb
Früchte
Essbare Früchte
Wuchsform
Baum
Standort
vollsonnig
Überwinterungstemperatur
8 (±5)°C
Minimaltemperatur
-15 °C
Winterhärtezone
8
Wuchshöhe
5 m
Anhänge