X

5 Euro Rabatt

für jede Bestellung

Gutscheincode: Flora5

jede Bestelllung

Echte Guaven sind sommer- bis wintergrüne Fruchtsträucher mit attraktiven, 4-5 cm großen, weißen Pinselblüten und apfelgroßen, intensiv duftenden und leckeren, knackigen Früchten mit grüner bis gelber, essbarer Schale (Psidium guajava).

59,95 €
Bruttopreis
PSG-103
Lieferzeit
Wuchsform und Liefergröße
Menge
check Die Bilder / Fotos der hier zum Kauf angebotenen Pflanzen stellen einen exemplarischen Bestandteil der arten- und gattungsbezogenen Artikelbeschreibung dar, es handelt sich explizit nicht um die zum Verkauf stehende Pflanze. Sie können bei Pflanzen den Topfinhalt in Litern als Gewicht in Kilogramm kalkulieren. Der angezeigte Bruttobetrag kann aufgrund unterschiedlicher Umsatzsteuerbestimmungen je nach Lieferland variieren.

Beschreibung

Guaven (Psidium guajava) zählen zu den antiken Obstgehölzen, die in Südamerika seit tausenden von Jahren angebaut werden. Entsprechend viele Schreibweisen existieren: Guave, Guayave, Goiaba oder Guayaba Ihre Anpassungsfähigkeit und Robustheit hat die Guave in allen tropischen Ländern der Welt als Plantagenfrucht etabliert, wo sie sogar verwildert. Erfolgsversprechend sind die Kulturaussichten auch hierzulande. Und das nicht nur wegen ihre runden bis birnenförmigen, gelbschaligen Früchte, die 5-8 cm lang und bis zu 150 g schwer werden. Ihr Fruchtfleisch kann weiß, gelb oder rosé gefärbt sein, schmeckt intensiv, süß und duftet sehr gut. Mit 200 bis 400 mg Vitamin-C-Gehalt pro 100 g Fruchtflesich ist der Vitamin-C-Gehalt beachtlich. Die Früchte brauchen 4-6 Monate zur Reife und bilden sich schon an sehr jungen Pflanzen ab einem Alter von 2-4 Jahren. Die weißen, aus Staubfäden zusammengesetzten Pinsel-Blüten sind ebenfalls sehr attraktiv und duften. Sie sind selbstfertil, so das eine Einzelpflanze als Garant für die Herbst ernte genügt. Und als ob diese Vorzüge nicht genug wären, wachsen Guaven von Natur aus zu mehrstämmigen, gut verzweigten Büschen mit einer sehr schönen Rinde heran, die papierartig abblättert und verschiedene Farbtöne von Grün bis Rotbraun preisgibt. Das mit vertieften Blattadern durchzogene, strukturreiche Laub ist bei warmer Überwinterung weitgehend immergrün, bei kühlem Stand wird es abgeworfen und ab März/April neu gebildet.

punkt_gruen.gif Qualität: auffällige & duftende Pinselblüten; delikate Tropenfrüchte schon bei jungen Pflanzen; robust & kompakt im Wuchs

punkt_gruen.gif Verwendung: ganzjährig in beheizbaren Wintergärten oder oder lichtreichen Wohnräumen; ab Mai/Juni an geschützten Plätzen im Freien (Balkon, Terrasse, Garten)

 


 

Profi-Pflegetipps für
Psidium guajava & Psidium littorale – Guaven

+++ Hilfe bei der Pflege im Topf, als Kübelpflanze auf Balkon und Terrasse, im Wintergarten oder im Garten +++ Ausführliche Pflege-Beschreibung von FLORA TOSKANA +++ 


 Standort im Sommer: Sonnig bis halbschattig. Für eine Tropenpflanze sehr anpassungsfähig an den Standort und die Temperatur. Sommerlicher Stand im Freien unproblematisch.

 Standort im Winter: Hell bei 10/15 °C (+/- 5) °C. Immergrün (P. littorale) oder teilbelaubt (P. guajava), aber hierzulande mit Winterruhe. Neuaustrieb ab März/April. Kurzzeitiges Temperaturminimum 0 °C.

 Pflege im Sommer: Achten Sie auf eine gleichmäßige Bodenfeuchte, wobei Schwankungen jedoch sehr gut toleriert werden. Kurze Trockenheit führt bei P. guajava zwar zu eingetrockneten und abfallenden Blättern, doch der Neutrieb erfolgt nur wenige Tage später. Der Wasserbedarf ist mäßig bis hoch, der Nährstoffbedarf ebenso: Düngen Sie von März bis September wöchentlich mit Volldünger (in flüssiger Form; als wasserlösliches Pulver; als Stäbchen) oder streuen Sie im März und Juni Langzeitdünger.

 Pflege im Winter: Gleichmäßige Bodenfeuchte beibehalten, Gießmenge und Gießhäufigkeit jedoch an die klimatischen Bedingungen im Winterquartier anpassen, d.h. reduzieren.

Schnitt: Die Kronen wachsen natürlicherweise gut verzweigt heran und brauchen keinen regelmäßigen Schnitt. Zu lange, unverzweigte Triebe am besten nach der Ernte zurückschneiden oder am Ende der Winterruhe.

Substrat: Guaven wachsen maßvoll heran und durchwurzeln ihre Pflanzgefäße binnen einer Saison. Sie sollten deshalb alle ein, spätestens zwei Jahre einen leicht größeren Topf erhalten. Hochwertige Kübelpflanzenerde zeichnet sich durch grobkörnige Anteile (z.B. Lavagrus, Blähton, Kies) aus, die sie locker und luftig hält. Ausgewogene Humusanteile garantieren, dass Wasser- und Nährstoffe in größeren Mengen gespeichert werden können. Hohe Torfanteile sind kein Qualitätsmerkmal.

 Probleme, Schädlinge, Pflanzenschutz: Im Winter sind Schild- oder Wollläuse möglich, sonst schädlingsfrei.


Kompetenz rund um die Welt exotischer Pflanzen:
www.flora-toskana.de


Artikeldetails
PSG-103

Technische Daten

Familie
Myrtaceae
Herkunft
Südamerika
Blütezeit
Sommer
Blütenfarbe
weiß
Früchte
Essbare Früchte
Duft
Blütenduft
Wuchsform
Strauch
Standort
sonnig
Überwinterungstemperatur
15 (±5)°C
Minimaltemperatur
0 °C
Winterhärtezone
9
Wuchshöhe
2.5 m
Anhänge