X

Blütenträume

Abutilon + Lantana

Gutscheincode: Bluete15

Fruchtpflanzen

Avocado-Früchte sind nicht nur gesund und lecker, auch die Pflanzen sind mit ihrem roten Blattaustrieb attraktiv (Persea americana). Wir führen diverse, selbstbefruchtende, robuste und ertragsfreudige Sorten.

169,95 €
Bruttopreis
PEA-112
Lieferzeit
Wuchsform und Liefergröße
Menge
check Die Bilder / Fotos der hier zum Kauf angebotenen Pflanzen stellen einen exemplarischen Bestandteil der arten- und gattungsbezogenen Artikelbeschreibung dar, es handelt sich explizit nicht um die zum Verkauf stehende Pflanze. Sie können bei Pflanzen den Topfinhalt in Litern als Gewicht in Kilogramm kalkulieren. Der angezeigte Bruttobetrag kann aufgrund unterschiedlicher Umsatzsteuerbestimmungen je nach Lieferland variieren.

Beschreibung

Wer selbst gerne einmal Avocado-Früchte ernten möchte, hat mit einer veredelten Pflanze die besten Chancen dazu: Die kleinen Bäume (Persea americana) mit ihren großen, glänzenden, blaugrünen Blättern sind für Tropenpflanzen erstaunlich anspruchslos. Veredelte Pflanzen beginnen bereits zwei bis drei Jahre nach der Veredelung zu tragen. Die duftenden Blüten sind klein, gelb-grün und stehen in großen Rispen zusammen. Sie sind selbstfertil, es kann jedoch zeitliche Differenzen in der Reife der Pollen und Stempel geben, so dass eine zweite Pflanze von Vorteil sein kann. Werden die Blüten von Insekten bestäubt, reifen sie unter hiesigen Bedingungen in 8 bis 12 Monaten zu Früchten heran, die man noch vor der Vollreife erntet, solange sie hart sind, und im Haus nachreifen lässt. Dadurch entwickelt sich ein besseres Aroma, während die Reife am Baum natürlicherweise stoppt. Während wir aus den Obstregalen vor allem birnenförmige Avocados kennen, können sie ebenso kugelrund bis länglich oval sein. Allen gemeinsam ist das grüne, sahnig-weiche Fruchtfleisch, das ölreich (bis zu 30 % Ölanteil) sowie nahrhaft ist und nussig schmeckt. Die dunkelgrüne Fruchtschale ist reich strukturiert bis " runzelig"

punkt_gruen.gif Qualität: weltweit bekannte Nutzpflanze; ölreiche Früchte mit nussigem Geschmack; robuste, tropische Obstgehölze

punkt_gruen.gif Verwendung: ganzjährig in beheizbaren Wintergärten oder oder lichtreichen Wohnräumen; ab Mai/Juni an geschützten Plätzen im Freien (Balkon, Terrasse, Garten)

 


 

Profi-Pflegetipps für
Persea americana – Avocado

+++ Hilfe bei der Pflege im Topf, als Kübelpflanze auf Balkon und Terrasse, im Wintergarten oder im Garten +++ Ausführliche Pflege-Beschreibung von FLORA TOSKANA +++ 


 Standort im Sommer: Sonnig bis halbschattig. Avocado ist für ein tropisches Fruchtgehölz erstaunlich tolerant gegenüber niedrigen Temperaturen, sollte aber dennoch stets über 10 °C stehen.

 Standort im Winter: Hell bei 12 °C (+/- 5) °C. Immergrün, aber mit Winterruhe. Neuaustrieb ab April/Mai. Kurzzeitiges Temperaturminimum 3 °C.

 Pflege im Sommer: Achten Sie auf eine möglichst gleichmäßige Bodenfeuchte, aber vermeiden Sie Staunässe. Der Wasserbedarf ist dank der festen Blätter maßvoll. Trockenheit führt zu braunen Blatträndern. Der Nährstoffbedarf ist mäßig bis hoch: Düngen Sie von April bis September wöchentlich mit Volldünger (in flüssiger Form; als wasserlösliches Pulver; als Stäbchen). Bei geschwächten Pflanzen mit dem Düngen aussetzen, da es sonst zu einer Düngeranreicherung und damit Versalzung im Boden kommt.

 Pflege im Winter: Gleichmäßige Bodenfeuchte beibehalten, Gießmenge und Gießhäufigkeit jedoch an die klimatischen Bedingungen im Winterquartier anpassen und reduzieren.

 Schnitt: Die Kronen wachsen natürlicherweise gut verzweigt heran und brauchen keinen regelmäßigen Schnitt. Zu lange, unverzweigte Triebe am besten nach der Ernte zurückschneiden oder am Ende der Winterruhe.

Substrat: Avocados wachsen zügig heran und durchwurzeln ihre Pflanzgefäße meist binnen einer Saison. Sie sollten deshalb alle ein bis spätestens zwei Jahre einen leicht größeren Topf erhalten. Hochwertige Kübelpflanzenerde zeichnet sich durch grobkörnige Anteile (z.B. Lavagrus, Blähton, Kies) aus, die sie locker und luftig hält. Ausgewogene Humusanteile garantieren, dass Wasser- und Nährstoffe in größeren Mengen gespeichert werden können. Hohe Torfanteile sind kein Qualitätsmerkmal.

 Probleme, Schädlinge, Pflanzenschutz: Im Winter sind Schild- oder Wollläuse möglich, im Sommer Weichhautmilben, denen wie Spinnmilben zu begegnen ist.


Kompetenz rund um die Welt exotischer Pflanzen:
www.flora-toskana.de


Artikeldetails
PEA-112

Technische Daten

Familie
Lauraceae
Herkunft
Südamerika
Blütezeit
Frühling
Blütenfarbe
gelb
Früchte
Essbare Früchte
Duft
Blütenduft
Wuchsform
Baum oder Strauch
Standort
sonnig
Überwinterungstemperatur
15 (±5)°C
Minimaltemperatur
3 °C
Winterhärtezone
9
Wuchshöhe
3 m
Anhänge