Die Blätter des Rosetten-Dickblatts fügen sich zu kleinen Rosen zusammen, die in Grün oder Rot die Herzen der Fans sukkulenter Kleinode höher schlagen lassen (Aeonium arboreum).

29,95 €
Bruttopreis
AEA-602
Lieferzeit
Wuchsform und Liefergröße
Menge
check Die Bilder / Fotos der hier zum Kauf angebotenen Pflanzen stellen einen exemplarischen Bestandteil der arten- und gattungsbezogenen Artikelbeschreibung dar, es handelt sich explizit nicht um die zum Verkauf stehende Pflanze. Sie können bei Pflanzen den Topfinhalt in Litern als Gewicht in Kilogramm kalkulieren. Der angezeigte Bruttobetrag kann aufgrund unterschiedlicher Umsatzsteuerbestimmungen je nach Lieferland variieren.

Beschreibung

Das Rosettendickblatt (Aeonium arboreum) sieht dank seiner in Rosenblütenform angeordneten Blätter und kandelaberartig verzweigten Bäumchen-Form das ganz hindurch attraktiv aus. Und wenn im Spätwinter bei älteren Exemplaren die imposanten, bis zu 30 cm (!) hohen, gelben Blütenstände erscheinen, ist sicher auch der Blattschmuck-Skeptiker überzeugt. Die Sorte Atropurpurea trägt statt grüner Blätter ihr Laub in rottönen, dessen Färbung umso intensiver ist, je sonniger die selten mehr als kniehohen Sukkulenten stehen. Im Winter, wenn die Pflanzen sowohl in Wohnräumen als auch Wintergärten stehen können, ist ein Vergrünen aufgrund des Lichtmangels normal - mit Frühlingsbeginn kehrt die Rotfärbung zurück. Dass die Dickblattgewächse pflegeleicht sind, braucht man kaum zu erwähnen: sie brauchen wenig Wasser, gelegentlich etwas Dünger und alle paar Jahre ein neues Gefäß.

punkt_gruen.gif Qualität: kleinwüchsige Blattschmuckpflanzen; imposante Blütenstände; pflegeleicht und langlebig. Leider sind die Pflanzen beim Transport sehr empfindlich gegen Bruch. Die abgebrochenen Triebe können aber als Stecklinge wieder eingepflanzt werden und geben eine neue Pflanze. Bitte gut stabilisieren, weil die Rosetten doch sehr schwer sind im Verhältnis zu den oft dünnen Stängeln.

punkt_gruen.gif Verwendung: von April/Mai bis September/Oktober im Freien in Topfgärten (Balkon, Terrasse, Garten) mit Überwinterung im Haus; ganzjährig in Zimmer- oder Wintergärten

 


 

Profi-Pflegetipps für
Aeonium - Rosettendickblatt

+++ Hilfe bei der Pflege im Topf, als Kübelpflanze auf Balkon und Terrasse, im Wintergarten oder im Garten +++ Ausführliche Pflege-Beschreibung von FLORA TOSKANA +++ 


 Standort im Sommer: Volle Sonne hält das Rosettendickblatt (Adenium) klein und die Blattrosen kompakt. Hitze und Wind sind völlig unproblematisch.

 Standort im Winter: Für das Rosettendickblatt (Adenium) hell bei 10 °C (+/- 8). Kurzzeitiges Temperaturminimum 0 °C, sofern die Erde ganz trocken ist. Je feuchter das Substrat im Winter ist, umso weniger Kälte wird toleriert. 

 Pflege im Sommer: Gießen Sie Rosettendickblatt (Adenium) im Topf im Sommer im Freien eher selten, etwa zwei bis drei Mal pro Woche - dann aber durchdringend - bei Pflanzen im Haus noch seltener und erst wieder, wenn die Erde gut abgetrocknet ist. Geben Sie von April bis September ein Mal pro Monat Volldünger für Kübelpflanzen mit ins Gießwasser oder jede Wochen Kakteendünger. Gießen Sie möglichst nicht über die Blattrosetten.

 Pflege im Winter: Weiterhin den Wechsel aus Abtrocknen und Befeuchten beim Rosettendickblatt (Adenium) beibehalten, aber darauf reagieren, dass die Pflanzen im Winter deutlich weniger Wasser verbrauchen, da sie weitgehend inaktiv sind und das Wachstum einstellen.

 Schnitt: Ein Rückschnitt ist beim Rosettendickblatt (Adenium) nicht nötig. Wer die Verzweigung fördern möchte, kann die Triebe in beliebiger Höhe kappen.

 Umtopfen: Das Rosettendickblatt (Adenium) schätzt grobkörnige, z. B. mit Lavagrus, Blähton oder Kies durchmischte Erde mit einem Humusanteil von maximal 30 Prozent.

 Probleme, Schädlinge, Pflanzenschutz: In der Regel bleibt das Rosettendickblatt (Adenium) schädlingsfrei. Bei warmer Überwinterung (+18 °C) gelegentlich Schild- oder Wollläuse möglich, denen man vorbeugen kann, indem Blattreste regelmäßig entfernt werden und sich somit keine Versteckmöglichkeiten für die Tiere bieten. Im Sommer gehen gelegentlich Schnecken an das Rosettendickblatt (Adenium), was durch erhöhten Stand oder Mulch vermeidbar ist.


Kompetenz rund um die Welt exotischer Pflanzen:
www.flora-toskana.de


Eigenschaften
AEA-602

Datenblatt

Familie
Crassulaceae
Herkunft
Afrika
Blütezeit
Winter
Blütenfarbe
gelb
Wuchsform
Palme
Standort
vollsonnig
Überwinterungstemperatur
12 (±10)°C
Minimaltemperatur
0 °C
Winterhärtezone
9
Wuchshöhe
0.5 m
Anlagen

Aeonium arboreum

Sie haben die Profi-Pflegetipps von www.flora-toskana.com immer zur Hand, wenn Sie die PDF-Datei durch Anklicken öffnen (Download) und den Text ausdrucken (DIN A4).

Download (460.7KB)