X

Fruchtpflanzen

Gutscheincode: Frucht15

Fruchtpflanzen

In Blatt und Wuchs an Rhododendron erinnernd, zeigen die immergrünen, anspruchslosen Weißdolden in sonnigen wie schattigen Lagen ihren Flor, der bei der Sorte 'Springtime' rosa ausfällt.

29,95 €
Bruttopreis
RHI-103
Lieferzeit
Wuchsform und Liefergröße
Menge
check Die Bilder / Fotos der hier zum Kauf angebotenen Pflanzen stellen einen exemplarischen Bestandteil der arten- und gattungsbezogenen Artikelbeschreibung dar, es handelt sich explizit nicht um die zum Verkauf stehende Pflanze. Sie können bei Pflanzen den Topfinhalt in Litern als Gewicht in Kilogramm kalkulieren. Der angezeigte Bruttobetrag kann aufgrund unterschiedlicher Umsatzsteuerbestimmungen je nach Lieferland variieren.

Beschreibung

Die japanische Weißdolde (Rhaphiolepis indica) überzeugt im Frühling mit ihren rosafarbenen Blütendolden, die angenehm duften. Hält man Sie im Wintergarten, kann der Flor auch schon gegen ende des Winters einsetzen. Auf die Blüten folgen blau-schwarze, dekorative Beeren. Sie wächst sehr langsam, ist robust und widerstandsfähig gegenüber Kälte, so dass man sie in milden Regionen (Weinbaugebieten) sowohl in sonnigen als auch in teilsonnigen Lagen auspflanzen kann. Kleine Pflegefehler wie zu wenig oder zu viel Wasser werden von ihr schnell verziehen.

punkt_gruen.gif Qualität: duftende Blüten; kompakter Wuchs

punkt_gruen.gif Verwendung: in Töpfen von März bis Oktober im Garten/Balkon/Terrasse mit Überwinterung im Haus; ganzjährig in ungeheizten bis wenig geheizten Wintergärten; ausgepflanzt im Garten (mit Winterschutz)

Profi-Pflegetipps für

Rhaphiolepis indica 'Springtime' - Japanische Weißdolde | Traubenapfel

+++ Hilfe bei der Pflege im Topf, als Kübelpflanze auf Balkon und Terrasse, im Wintergarten oder im Garten +++ Ausführliche Pflege-Beschreibung von FLORA TOSKANA +++ 



Standort im Sommer: sonnig bis halbschattig im Garten/Balkon/Terrasse. Ausgepflanzt im Garten

Standort im Winter: hell bei +8°C (+/-5°C). Kurzzeitiges Temperaturminimum -10°C.  

Pflege im Sommer: gießen Sie bei jedem Gießvorgang ausreichend und durchdringend, sodass auch die unteren Wurzeln genug Wasser abbekommen, warten Sie anschließend ab, bis das Substrat leicht antrocknet und gießen Sie dann erst erneut. Kurze Trockenheit wird eher vertragen als Staunässe. Düngen Sie die Rhaphiolepis von März bis Oktober alle 10-14 Tage mit einem Kübelpflanzendünger.

Pflege im Winter: den Ballen konstant leicht feucht halten. Ausgepflanzte Rhaphiolepis indica mit einem Winterschutz versehen.

Schnitt: Nach der Blüte, im Spätsommer, können sparrige Äste in Form geschnitten werden auch größere Korrekturen sind dann möglich. Grundsätzlich ist aber ein Schnitt nur selten notwendig, da sie so am schönsten Wächst.

Substrat: topfen Sie erst um, wenn der Ballen gut durchwurzelt ist, ca. alle 2-3 Jahre. Verwenden Sie hierfür hochwertige Kübelpflanzenerde, die durch grobkörnige Anteile (z.B. Lavagrus, Blähton, Kies) hohe Mengen Wasser und Nährstoffe speichern kann und zugleich locker und luftig bleibt. 

Probleme, Schädlinge, Pflanzenschutz: Grundsätzlich Schädlingsfrei.


Kompetenz rund um die Welt exotischer Pflanzen:
www.flora-toskana.de


Artikeldetails
RHI-103

Technische Daten

Familie
Rosaceae
Herkunft
Asien (mediterran)
Blütezeit
Frühling
Blütenfarbe
rosa
Duft
Blütenduft
Wuchsform
Kleinstrauch
Standort
überall
Überwinterungstemperatur
8 (±5)°C
Minimaltemperatur
-10 °C
Winterhärtezone
8
Wuchshöhe
1.5 m
Anhänge

Rhaphiolepsis - Pflegetipps

Sie haben die Profi-Pflegetipps für Rhaphiolepsis | Traubenapfel von www.flora-toskana.com immer zur Hand, wenn Sie die PDF-Datei durch Anklicken öffnen (Download) und den Text ausdrucken (DIN A4).

Download (458.06KB)