X

Sonnenanbeter Bougainvillea

Gutscheincode: Drilling10

Sonnenanbeter Bougainvillea

Die rosafarbenen Hochblätter, die im Wind wie zum Abschied winken, machen die Philippinische Signalpflanze zu noch auffälligeren, aber hierzulande raren Sammlerstücken, die z. B. in Florida reihenweise die Vorgärten schmücken (Mussaenda philippica).

MPH-103
Menge

Beschreibung

Statt mit weißen Wimpeln winkt dieser Signalstrauch (Mussaenda philippica) seinen Betrachtern mit rosafarbenen Tragblättern zu, die über Wochen ihre attraktive Färbung behalten. In ihre Mitte kokettieren anfänglich orangegelbe Blütenkelche, die jedoch bald die Bühne für die Deckblätter freigeben. Signalsträucher wachsen gemächlich heran, solange die Temperatur über ca. 18 °C bleibt, und erreichen hierzulande in Topf- oder Beetkultur (Wintergarten) selten mehr als Hüfthöhe. Ihre Blätter sind groß, breitoval und keine Attraktion für Schädlinge. Entsprechend wenig Ärger und umso mehr Freude haben alle Wintergartenbesitzer mit diesen weltweit beliebten Blütensträuchern, die ihr Sortiment gerne mit Pflanzen ergänzen, die über das Standard-Repertoire hinausgehen. Unser Interesse haben die zuverlässigen Tropensträucher auf jeden Fall geweckt und als Nachwuchs den direkten Weg in die Neuheiten unseres Sortiments genommen.


punkt_gruen.gif Qualität: lang anhaltender Blütenschmuck dank farbiger Trag-/Deckblätter; kleinwüchsig & kompakt 

punkt_gruen.gif Verwendung: ganzjährig in beheizbaren Wintergärten oder an geschützten Plätzen auf der Sommerterrasse

 


 

Profi-Pflegetipps für
Mussaenda frondosa, Mussaenda philippica – Signalpflanze, Wimpelpflanze

+++ Hilfe bei der Pflege im Topf, als Kübelpflanze auf Balkon und Terrasse, im Wintergarten oder im Garten +++ Ausführliche Pflege-Beschreibung von FLORA TOSKANA +++ 


 Standort im Sommer: Sonnig bis halbschattig, warm, aber nicht heiß. Bei Wurzelüberhitzung Fahlfärbung der Blätter und Blühstopp.

 Standort im Winter: Hell bei 12 °C (+/- 5°C) bzw. 18 °C . Weitgehend immergrün, wobei Laubverluste im Winter, abhängig von Licht und Wärme, unter hiesigen Klimabedungugnen normal und unproblematisch sind. Kurzzeitiges Temperaturminimum 5 °C.

 Pflege im Sommer: Erde nicht austrocknen lassen. Aufgrund des verhaltenen Zuwachses ist der Nährstoffbedarf gering: Düngen Sie alle 10-14 Tage von April bis September mit flüssigem Volldünger.

 Pflege im Winter: Gleichmäßige Bodenfeuchte beibehalten, Gießmenge und -häufigkeit aber an die Winterruhe und den damit verbundenen, deutlich geringeren Bedarf anpassen.

 Schnitt: Es ist kein regelmäßiger Schnitt nötig, da sich die Sträucher von Natur aus gut verzweigen und aufgrund der geringen Endhöhe keinem über den Kopf wachsen. Sollten wider Erwarten einzelne Triebe zu lang werden, können sie im Februar/März eingekürzt werden.

Substrat: Wählen Sie neue Töpfe keinesfalls übertrieben groß, sondern topfen Sie alle zwei bis drei Jahre in kleinen Schritten um. Hochwertige Kübelpflanzenerde ist ratsam, auch wenn sie etwas mehr kostet. Gute Erde zeichnet sich durch grobkörnige Anteile (z.B. Lavagrus, Blähton, Kies) aus, die sie locker und luftig hält und zugleich Wasser- und Nährstoffe in größeren Mengen speichern kann. Hohe Torfanteile sind kein Qualitätsmerkmal, sondern qualitätsmindernd.

 Probleme, Schädlinge, Pflanzenschutz: Keine Affinität für Schädlinge. Probleme resultieren meist aus zu (luft)trockener Haltung oder Überhitzung.


Kompetenz rund um die Welt exotischer Pflanzen:
www.flora-toskana.de


Artikeldetails
MPH-103

Technische Daten

Familie
Rubiaceae
Herkunft
Asien (tropisch)
Blütezeit
Dauerblüher
Blütenfarbe
rosa
Wuchsform
Kleinstrauch
Standort
sonnig
Überwinterungstemperatur
18 (±5)°C
Minimaltemperatur
5 °C
Winterhärtezone
10
Wuchshöhe
1.5 m
Anhänge