X

Sonnenanbeter Bougainvillea

Gutscheincode: Drilling10

Sonnenanbeter Bougainvillea

Mit ihrem weißen Flor blüht die Bleiwurz 'Alba' gern im Duett mit ihrer himmelblau blühenden Schwester (Plumbago auriculata) .

49,95 €
Bruttopreis
PLA-107W
Lieferzeit
Wuchsform und Liefergröße
Menge
check Die Bilder / Fotos der hier zum Kauf angebotenen Pflanzen stellen einen exemplarischen Bestandteil der arten- und gattungsbezogenen Artikelbeschreibung dar, es handelt sich explizit nicht um die zum Verkauf stehende Pflanze. Sie können bei Pflanzen den Topfinhalt in Litern als Gewicht in Kilogramm kalkulieren. Der angezeigte Bruttobetrag kann aufgrund unterschiedlicher Umsatzsteuerbestimmungen je nach Lieferland variieren.

Beschreibung

Auch die weiße Bleiwurz-Sorte 'Alba' wird an sonnigen Plätzen nicht müde, von Frühsommer bis Herbst ihren Flor zu zeigen (Plumbago auriculata). Ihre Kelche sind mit klebrigen Drüsen besetzt und heften sich gern an Kleidung oder Haare – ein unerwarteter, aber hübscher Blumenschmuck für Groß und Klein! Pflege-Tipp: Wer die Triebe, die in jährlich immer dichterer Zahl aus den Wurzeln sprießen, regelmäßig schneidet, kann die Bleiwurz zu dichten Sträuchern formen. Lässt man sie ungeschnitten wachsen, streben sie nach oben wie Kletterpflanzen und können als Blütensäulen oder an Spalieren erzogen werden. Die Erziehung als Stämmchen ist dagegen problematisch, da diese ohne vielfachen Rückschnitt pro Jahr rasch aus der Form geraten und selbst für erfahrende Topfgärtner schwer zu bändigen sind. Die Überwinterung der Bleiwurz stellt dagegen keine Herausforderung: Da die Blätter ab Herbst beginnen abzufallen, können sie ohne viel Licht und kühl überwintern. Der Neuaustrieb erfolgt ab April/Mai.

punkt_gruen.gif Qualität: Kübelklassiker mit blauen oder weißen Blüten in reicher Zahl; als Busch oder Kletterpflanze erziehbar; starkwüchsig & pflegeleicht

punkt_gruen.gif Verwendung: von April/Mai bis Oktober im Freien in Topfgärten (Balkon, Terrasse, Garten) mit Überwinterung im Haus; ganzjährig in Wintergärten oder lichtreichen Wohn-/Arbeitsräumen

 


 

Profi-Pflegetipps für
Plumbago auriculata - Bleiwurz

+++ Hilfe bei der Pflege im Topf, als Kübelpflanze auf Balkon und Terrasse, im Wintergarten oder im Garten +++ Ausführliche Pflege-Beschreibung von FLORA TOSKANA +++ 


 Standort im Sommer: Bleiwurz liebt sonnige Plätze, blüht aber auch in halbschattigen Lagen sehr gut. Je wärmer und geschützter der Standort, umso besser. 

 Standort im Winter: Hell bis halbdunkel bei 10 °C (+/- 5°C). Abhängig vom Licht- und Wärmeangebot wird ein (Groß-)Teil der Blätter abgeworfen, wodurch der Lichtbedarf sinkt. Entlaubte Pflanzen können vergleichsweise dunkel stehen. Neuaustrieb ab April/Mai. Es bilden sich jährlich aus den Wurzeln zahlreiche neue Grundtriebe, so dass ein vieltriebiger Wuchs entsteht. Kurzzeitiges Temperaturminimum -5 °C.

 Pflege im Sommer: An heißen Sommertagen empfiehlt sich beim morgendlichen Gießen ein Vorrat im Untersetzer oder Übertopf stehen zu lassen, der den durstigen Pflanzen über den Tag hilft. Wichtig: Sehen sie, dass eine Pflanze bereits am Mittag/Nachmittag schlappt, unbedingt gießen und nicht bis zum Abend warten. Der Nährstoffbedarf ist mäßig bis hoch und wird gedeckt durch eine Gabe flüssigen Volldünger pro Woche von April bis August, im April und September vierzehntägig. Alternativ verabreicht man im April Langzeitdünger, der im Juni aufgefrischt wird.

Pflege im Winter: Gleichmäßige Bodenfeuchte beibehalten, aber vor allem bei kühlen Winterquartieren die Menge und Häufigkeit an die sinkende Blattmasse und den damit schwindenden Verbrauch anpassen. Staunässe und kalte Füße durch ungeheizte Steinböden vermeiden. Ab Oktober nicht mehr düngen.

 Schnitt: Am besten am Ende der Winterruhe im März/April zurückschneiden, nicht schon im Herbst. Kleinere Korrekturen sind während der Sommermonate jederzeit möglich und gehen nicht zu Lasten der Blüten.

Substrat: In der Regel ist jährlich ein größerer Topf nötig. Dabei lassen sich größere Pflanzen teilen. Verwenden Sie hochwertige Kübelpflanzenerde, die durch grobkörnige Anteile (z.B. Lavagrus, Blähton, Kies, grober Sand) gleichzeitig hohe Mengen Wasser und Nährstoffe speichern kann, und dabei zugleich luftdurchflutet bleibt.

 Probleme, Schädlinge, Pflanzenschutz: An den jungen Triebspitzen im Frühjahr können Blattläuse auftreten. Weiße Ablagerungen auf der Unterseite sind unter anderem Kalkausscheidungen, mit denen die Pflanzen überschüssig aufgenommene Stoffe los werden.


Kompetenz rund um die Welt exotischer Pflanzen:
www.flora-toskana.de


Artikeldetails
PLA-107W

Technische Daten

Familie
Plumbaginaceae
Herkunft
Afrika
Blütezeit
Dauerblüher
Blütenfarbe
weiß
Wuchsform
Strauch
Standort
sonnig
Überwinterungstemperatur
10 (±5)°C
Minimaltemperatur
-5 °C
Winterhärtezone
9
Wuchshöhe
2 m
Anhänge