X

Sonnenanbeter Bougainvillea

Gutscheincode: Drilling10

Sonnenanbeter Bougainvillea

Norfolk-Tannen (Araucaria heterophylla) sind eine langlebige Alternative zum gerodeten, kurzlebigen Weihnachtsbaum. Nach dem Fest ziehen die Immergrünen in einen kühlen Arbeitsraum um, wo sie mit ihrem markanten Wuchs Akzente setzen.

ARA-107H
Menge

Beschreibung

Der Name Zimmertanne hat bei der Norfolk-Tanne (Araucaria heterophylla) fast dazu geführt, dass sie als Zierpflanze ausgedient hätte. Denn dauerhaft in über 20 °C warmen, dunklen Wohnräumen fühlen sich die eleganten Koniferen trotz ihres Namens nicht wohl. Es sind klassische Kübelpflanzen, die eine kühle Überwinterung bei 10-15 °C bevorzugen und im Sommer gern an einem schattigen Platz im Freien stehen oder ganzjährig in einem temperiert gehaltenen, lichtreichen Wintergarten. Hier gedeihen die von den Norfolk-Inseln im Pazifik stammenden Urweltpflanzen prächtig und ziehen mit ihren verschiedenartigen Nadelformen die Blicke auf sich, denn „heterophylla“ bedeutet „verschiedenblättrig“. In der Adventszeit und über die Weihnachtsfeiertage kann man Norfolk-Tannen trotzdem wunderbar in den Wohnraum holen und wie einen klassischen Weihnachtsbaum schmücken. Wässert man diese weltweit beliebte Auracarien-Art sorgfältig, machen ihr vier bis sechs Wochen in beheizten Zimmer überhaupt nichts aus. Danach aber sollte man sie im Januar, Februar und März in einen ungeheizten Raum stellen.

punkt_gruen.gif Qualität: ungewöhnliche Koniferen mit schlanker und sehr eleganter Form; als Weihnachtsbaum geeignet

punkt_gruen.gif Verwendung: von Mai bis Oktober im Freien in Topfgärten (Balkon, Terrasse, Garten) mit Überwinterung im Haus; ganzjährig in temperierten Wintergärten

 


 

Profi-Pflegetipps für
Araucaria heterophylla - Norfolk-Tanne, Zimmertanne

 Standort im Sommer: Norfolk-Tannen (Araucaria heterophylla) lieben es halbschattig bis schattig. Direkte Sonne kann zu Blattverbrennungen führen.

 Standort im Winter: Hell bei 12 °C (+/- 5) °C. Kurzzeitiges Temperaturminimum 0°C.

 Pflege im Sommer: Achten Sie bei Norfolk-Tannen (Araucaria heterophylla) auf eine stets hohe Bodenfeuchte. Der Bedarf ist nicht zu unterschätzen, Wassermangel zeigen die Pflanzen nicht an. Beginnen sich die Nadelschuppen gelb zu färben, ist der Trockenschaden bereits erfolgt und der entstandene Schaden bedarf einer längeren Regnereationsphase. Düngen Sie von März/April bis September zwei Mal pro Monat mit Volldünger (flüssig, wasserlösliche Pulver, Stäbchen u.ä.).

 Pflege im Winter: Gleichmäßige Bodenfeuchte bei Norfolk-Tannen (Araucaria heterophylla) beibehalten, Gießmenge und -häufigkeit aber bei kühlerer Überwinterung an die Winterruhe und den damit verbundenen, leicht geringeren Bedarf anpassen. Staunässe kann zu Wurzelfäulnis führen.

 Schnitt: Entfällt bei Norfolk-Tannen (Araucaria heterophylla).

 Umtopfen: Es ist bei Norfolk-Tannen (Araucaria heterophylla) in der Regel nicht jedes Jahr ein neues Gefäß nötig, sondern erst, wenn die Erde vollständig durchwurzelt ist und Wurzelfasern aus den Bodenlöchern der Töpfe herausschauen. Hochwertige Kübelpflanzenerde zeichnet sich durch grobkörnige Anteile (z.B. Lavagrus, Blähton, Kies) aus, die sie locker und luftig hält. Ausgewogene Humusanteile garantieren, dass Wasser- und Nährstoffe in größeren Mengen gespeichert werden können. Hohe Torfanteile sind kein Qualitätsmerkmal.

 Gesundheit: Schwierigkeiten entstehen in erster Linie durch falsche Wasserversorgung, Schädlinge sind sehr selten und treten in der Regel nur bei extrem gestressten Pflanzen auf.


Kompetenz rund um die Welt exotischer Pflanzen:
www.flora-toskana.de


Artikeldetails
ARA-107H

Technische Daten

Familie
Araucariaceae
Herkunft
Australien
Wuchsform
Baum
Standort
schattig
Überwinterungstemperatur
12 (±5)°C
Minimaltemperatur
0 °C
Winterhärtezone
10
Wuchshöhe
5 m
Anhänge