X

Sonnenanbeter Bougainvillea

Gutscheincode: Drilling10

Sonnenanbeter Bougainvillea

Baumfarne (Dicksonia antarctica) sind urzeitliche Gewächse für die moderne Terasse, den Wintergarten, Büro- und Wohnräume mit einem Schopf farnartiger Blätter an den Enden der braunen, mit Wurzelfasern bedeckten Stämme. Aufgrund des hohen Wasserbedarfs sind Baumfarne hervorragend als Luftbefeuchter fürs Büro und die Wohnung geeignet, sie sorgen für Wohlfühlklima.

44,95 €
Bruttopreis
DIA-103
Lieferzeit
Wuchsform und Liefergröße
Menge
check Die Bilder / Fotos der hier zum Kauf angebotenen Pflanzen stellen einen exemplarischen Bestandteil der arten- und gattungsbezogenen Artikelbeschreibung dar, es handelt sich explizit nicht um die zum Verkauf stehende Pflanze. Sie können bei Pflanzen den Topfinhalt in Litern als Gewicht in Kilogramm kalkulieren. Der angezeigte Bruttobetrag kann aufgrund unterschiedlicher Umsatzsteuerbestimmungen je nach Lieferland variieren.

Beschreibung

Baumfarne (Dicksonia antarctica, Dicksonia fibrosa, Dicksonia squarrosa) sind urzeitliche Gewächse, die schon zu Zeiten der Dinosaurier die Erde bevölkerten. Ihr Lebensraum ist heute das lichtarme Unterholz dauerfeuchter, neuseeländischer und australischer Wälder. Oder in jüngerer Zeit die Winter- oder Topfgärten mitteleuropäischer Pflanzenfans! Denn Baumfarne sind elegante Zierpflanzen, die mit ihren geraden Stämmen und Schöpfen farnähnlicher Blätter an ihren Enden überzeugen. Junge Blätter sind wie Farne zu einer haarigen Schnecke eingerollt, die sich aus der Stammmitte heraus nach oben schiebt und entrollt. Auf Blüten dürfen Sie bei Baumfarnen nicht hoffen. Sie bilden auch keine Samen, sondern mikroskopisch kleine Sporen wie die Farnpflanzen aus. Der Stamm besteht nicht aus Holz, sondern aus Wurzel- und Blattbasen, die Wasser und Nährstoffe aufnehmen können. Deshalb ist es bei der Pflege von Baumfarnen unabdingbar, nicht nur die Erde, sondern auch die Stämme stets nass zu befeuchten. Dies gilt sowohl für Pflanzen in Innenräumen, als auch für Freiland-Exemplare. Der natürliche Niederschlag reicht in unseren Sommern draußen meist nicht aus, um dem Feuchtigkeitsbedarf gerecht zu werden und man sollte täglich mit dem Gartenschlauch nachwässern. Deswegen raten wir auch von einem Auspflanzen im Garten ab, das aufgrund der Kältetoleranz von Baumfarnen in wintermilden Regionen durchaus möglich wäre. Da aber an sonnigen Wintertagen Trockenschäden leicht möglich und häufig sind, ist das Risiko unseres Erachtens zu hoch. Da ist es besser, die wertvollen Vertreter einer uralten Pflanzenfamilie im Herbst ins Haus zu holen und an hellen - dauerwarmen oder wenig geheizten Plätzen zu überwintern. 

punkt_gruen.gif Qualität: Pflanzen aus der Urzeit; eleganter Wuchs; langsamwüchsig

punkt_gruen.gif Verwendung: ganzjährig in Wintergärten oder lichtreichen Wohnräumen; ab Mai draußen in Topfgärten (Balkon/Terrasse/Garten) mit Überwinterung im Haus

 


 

Profi-Pflegetipps für
Dicksonia - Cyathea -Baumfarne

+++ Hilfe bei der Pflege im Topf, als Kübelpflanze auf Balkon und Terrasse, im Wintergarten oder im Garten +++ Ausführliche Pflege-Beschreibung von FLORA TOSKANA +++ 


 Standort im Sommer: Baumfarne (Dicksonia, Cyathea) halbschattig bis schattig. Luftfeucht und windgeschützt. Ganzjährig im Haus oder mit Freilandstand ab April/Mai.

 Standort im Winter: Hell bei 10 °C (+/- 5). Sehr anpassungsfähig an die Temperatur. Überwiegend immergrün, bei sehr kühlem Stand Welken der Halme und Neuaustrieb ab April. Kurzzeitiges Temperaturminimum -5 °C.

 Pflege im Sommer: Achten Sie auf eine konstant hohe Boden- und vor allem Stammfeuchte. Beim Gießen stets die Blätter und Stämme wiederholt überbrausen, damit sich das faserige Gewebe voll Wasser saugen kann. Düngen Sie von April bis September alle 14 Tage mit Volldünger (flüssig, wasserlösliche Pulver, Stäbchen u.ä.), bei dauerwarmer Überwinterung von Oktober bis März zusätzlich ein Mal pro Monat.

Pflege im Winter: Gleichmäßige Boden- und Stammfeuchte beibehalten. Sollten die Blätter bei Unachtsamkeit austrocknen, sind Baumfarne noch nicht abgestorben. Pflegen Sie die Pflanzen wie beschrieben weiter und im Frühling mit steigenden Temperaturen sprießen mit hoher Wahrscheinlichkeit aus der Stammspitze neue Blätter.

 Schnitt: Lediglich braune Blätter abschneiden. Niemals die Stammspitze kappen!

Substrat: Baumfarne brauchen Waldboden. Am wohlsten fühlen sie sich in Rindenhumus, dem man grobkörnige Anteile (z.B. Lavagrus, Blähton, Kies) zur Belüftung beimischt.

Probleme, Pflanzenschutz, Schädlinge: Keine Schädlinge. Probleme rühren meist von Trockenheit her.


Kompetenz rund um die Welt exotischer Pflanzen:
www.flora-toskana.de


Artikeldetails
DIA-103

Technische Daten

Familie
Dicksoniaceae
Herkunft
Australien
Wuchsform
Palme
Standort
schattig
Überwinterungstemperatur
10 (±5)°C
Minimaltemperatur
-5 °C
Winterhärtezone
8
Wuchshöhe
3 m
Anhänge