X

Sonnenanbeter Bougainvillea

Gutscheincode: Drilling10

Sonnenanbeter Bougainvillea

Mit der Leuchtkraft ihrer Blütenrispen, die an den Enden der im gleichen Jahr herangewachsenen Zweige sitzen, zählen rosafarbene Kreppmyrten für Terrassengärten im mediterranen Stil zum Pflichtprogramm.

299,95 €
Bruttopreis
LAI-1012R
Lieferzeit
Wuchsform und Liefergröße
Menge
check Die Bilder / Fotos der hier zum Kauf angebotenen Pflanzen stellen einen exemplarischen Bestandteil der arten- und gattungsbezogenen Artikelbeschreibung dar, es handelt sich explizit nicht um die zum Verkauf stehende Pflanze. Sie können bei Pflanzen den Topfinhalt in Litern als Gewicht in Kilogramm kalkulieren. Der angezeigte Bruttobetrag kann aufgrund unterschiedlicher Umsatzsteuerbestimmungen je nach Lieferland variieren.

Beschreibung

Kaum hat man auf dem Weg nach Süden die Alpen überquert, sind die Straßen bereits gesäumt mit Alleen von Kreppmyrten (Lagerstroemia indica) wie der Sorte 'Rosea'. Die kleinen Bäumchen oder mehrtriebigen Büsche sorgen jenseits wie diesseits der Alpen für spätsommerliche Blütenhöhepunkte. Je nach Wetter setzt der Flor mit den charakteristisch gekräuselten Blütenblättern bei uns im August oder September ein: mit leuchtenden Farben wie dem kräftigen Rosa der Sorte 'Rosea' in bis zu 20 cm hohen Rispen. Frost in Maßen macht den asiatischen Sommergrünen - sie stammen vermutlich nicht aus Indien, sondern aus China! - nichts aus. Man kann sie sogar im Garten in steinig-lehmige Böden auspflanzen. Frieren die Triebspitzen in strengen Wintern zurück, ist das völlig unproblematisch, da die Zweige ohnehin jährlich im März/April kräftig zurückgeschnitten werden sollten: Die Blüten bilden sich am Ende der einjährigen, d. h. im gleichen Jahr herangewachsenen Triebe. 

punkt_gruen.gif Qualität: mediterrane Klassiker mit üppiger Herbstblüte; attraktive Stämme mit abblätternder Rinde; pflegeleicht & anspruchslos

punkt_gruen.gif Verwendung: von März/April bis Oktober/November im Freien in Topfgärten (Balkon, Terrasse, Garten) mit Überwinterung im Haus; ganzjährig in ungeheizten Wintergärten; ausgepflanzt im Garten (mit Schutz)

 


 

Profi-Pflegetipps für
Lagerstroemia indica - Kreppmyrte - Kräuselmyrte

+++ Hilfe bei der Pflege im Topf, als Kübelpflanze auf Balkon und Terrasse, im Wintergarten oder im Garten +++ Ausführliche Pflege-Beschreibung von FLORA TOSKANA +++ 


 Standort im Sommer: Kreppmyrten (Lagerstroemia) als Kübelpflanzen vollsonnig platzieren, ausgepflanzte Kreppmyrten (Lagerstroemia) im Garten ebenfalls. Zur Vorbeugung von Mehltaubefall ist ein luftiger Standort ideal, an dem ein leichter Wind die Kronen umspielt und nach Regenfällen rasch abtrocknen lässt.

 Standort im Winter: Kreppmyrten (Lagerstroemia) in Töpfen hell bis halbdunkel bei 5 °C (+/- 5 °C) überwintern. Da die Kronen ab Herbst laublos sind, ist der Lichtbedarf gering. Aufgrund der hohen Frosttoleranz bei Kreppmyrten (Lagerstroemia) ebenso möglich: dauerhafte Auspflanzung im Garten. In wintermilden Regionen wie dem Rheintal ist mit leichtem Schutz eine Überwinterung von Topfpflanzen im Freien möglich. Kurzzeitiges Temperaturminimum -15 °C.

 Pflege im Sommer: Im Sommer Kreppmyrten (Lagerstroemia) konstant leicht feucht halten. Der Bedarf ist weder besonders hoch, noch besonders gering. Halten Sie die Erde idealerweise stets leicht feucht. Beim Gießen ein Überbrausen der Blätter vermeiden, um Mehltau vorzubeugen. Der Nährstoffbedarf ist mäßig: Düngen Sie Kreppmyrten (Lagerstroemia) als Kübelpflanzen von März/April bis September alle 10-14 Tage mit Volldünger/hochwertigem Kübelpflanzendünger (flüssig, wasserlösliche Pulver, in Stäbchenform). Bei ausgepflanzten Exemplaren im Garten genügt eine Gabe Kompost im März/April und noch einmal zur Auffrischung im Juni/Juli. Alternativ verabreicht man wie vom Hersteller angegeben handelsüblichen Gartendünger für Blütensträucher auf organischer oder mineralischer Basis.

 Pflege im Winter: Bei Kreppmyrten (Lagerstroemia) im Topf sollte die gleichmäßige Bodenfeuchte auf niedrigem Niveau beibehalten werden. Da die Kronen laublos sind, sinkt der Bedarf gegenüber den Sommermonaten jedoch deutlich. Bei ausgepflanzten Exemplaren im Garten ist in der Regel kein winterliches Zugießen nötig. Von Vorteil ist eine Schattierung der Zweige, indem Sie z. B. Fichtenreisig hineinhängen (wie beim Schutz von Rosen). Diese Schattierung beugt Rindenrissen bei Kreppmyrten (Lagerstroemia) vor, die bei starken Temperaturschwankungen zwischen eisigen Nächten und sonnigen Vormittagen auftreten können. Der Wurzelbereich sollte mit einer dicken Schicht Herbstlaub abgedeckt werden, die isolierend wirkt.

 Schnitt: Da Kreppmyrten (Lagerstroemia) nicht am alten Holz, sondern nur an den Trieb-Enden der im gleichen Jahr herangewachsenen, einjährigen Zweige blühen, schneidet man die Kronen jährlich im Spätwinter kräftig zurück.

 Umtopfen: Beim jährlichen Umpflanzen von Kübel-Kreppmyrten sollte hochwertige Kübelpflanzenerde zum Einsatz kommen, die ihre Qualität durch grobkörnige Anteile (z.B. Lavagrus, Blähton-Bruch, Kalksteinbruch, Kies, Splitt, grober Sand) erhält, da sie für Strukturstabilität sorgen, d.h. die Erde fällt nicht in sich zusammen und transportiert auch bei voller Wassersättigung genügend Luft zu den Wurzeln, so dass keine Fäulnisgefahr besteht. Hohe Torfanteile sind kein Qualitätsmerkmal und für die dauerhafte Kultur im Topf nicht geeignet. Achten Sie be Kreppmyrten (Lagerstroemia), die im Garten ausgepflanzt sind, auf durchlässige, d.h. mit Steinen durchsetzte Erde, die sowohl Humus als auch Lehmanteile enthält. Reiner Lehmboden ist ebenso ungeeignet wie reiner Sandboden. Beides sollte zu einer humusreichen, lockeren Mischung aufgebessert werden.

 Probleme, Schädlinge, Pflanzenschutz: Sind die Blätter jeden Tag viele Stunden nass, kann e bei Kreppmyrten (Lagerstroemia) zu Mehltau-Befall kommen. Bei offenen, zugigem Stand trocknen die Blätter jedoch im Freien rasch genug ab, um vorzubeugen. Unter Glas verhindert man einen Befall zuverlässig, indem man beim Gießen nicht über die Blätter sprüht.


Kompetenz rund um die Welt exotischer Pflanzen:
www.flora-toskana.de


Artikeldetails
LAI-1012R

Technische Daten

Familie
Lythraceae
Herkunft
Asien (mediterran)
Blütezeit
Herbst
Blütenfarbe
rosa
Wuchsform
Baum oder Strauch
Standort
sonnig
Überwinterungstemperatur
5 (±5)°C
Minimaltemperatur
-15 °C
Winterhärtezone
7
Wuchshöhe
5 m