X

Blütenträume

Abutilon + Lantana

Gutscheincode: Bluete15

Fruchtpflanzen

Mit großen, zartgelben Blütentrichtern sorgt die Goldtrompete als Kleinstrauch für zartes Tropen-Flair in jedem beheizten Wintergarten (Allamanda cathartica).

79,95 €
Bruttopreis
ALC-203
Lieferzeit
Wuchsform und Liefergröße
Menge
check Die Bilder / Fotos der hier zum Kauf angebotenen Pflanzen stellen einen exemplarischen Bestandteil der arten- und gattungsbezogenen Artikelbeschreibung dar, es handelt sich explizit nicht um die zum Verkauf stehende Pflanze. Sie können bei Pflanzen den Topfinhalt in Litern als Gewicht in Kilogramm kalkulieren. Der angezeigte Bruttobetrag kann aufgrund unterschiedlicher Umsatzsteuerbestimmungen je nach Lieferland variieren.

Beschreibung

Goldtrompeten (Allamanda cathartica) sind die klassischen Vertreter ihrer Sippe mit gelben Blütentrichtern, glänzend-festen Blättern und einem Wuchs, der zwischen einer Kletterpflanze und einem Strauch liegt. Die Blütentrichter sind mit einer feinen, dunkelgelben Strichzeichnung dekoriert, die einen näheren Blick lohnen. Zumal sie sich zu einer Zeit öffnen, da der Flor vieler anderer Wintergarten- und Zimmerpflanzen längst vorbei ist. Ihre Hoch-Zeit kommt für die wärmeliebenden Pflanzen, die bei regelmäßigem Schnitt buschig-kompakt wachsen, im Spätsommer.

punkt_gruen.gif Qualität: gelbe & große Trompetenblüten; Spätsommer- und Herbstblüher

punkt_gruen.gif Verwendung: ganzjährig in beheizten Winter- und Zimmergärten oder Büroräumen

 


 

Profi-Pflegetipps für
Allamanda cathartica, Allamanda blanchetii, Allamanda schottii - Goldtrompeten

+++ Hilfe bei der Pflege im Topf, als Kübelpflanze auf Balkon und Terrasse, im Wintergarten oder im Garten +++ Ausführliche Pflege-Beschreibung von FLORA TOSKANA +++ 


 Standort im Sommer: Wählen Sie sonnige bis halbschattige Plätze, die keine stauende Hitze aufweisen sollten. An windgeschützten, luftfeuchten Plätzen ist ein sommerlicher Aufenthalt im Freien möglich. Ein ganzjähriger Stand im Wintergarten ist jedoch eher zu empfehlen, da die tropischen Pflanzen auf möglichst konstante Klimabedingungen mit viel Wärme und Feuchte eingestellt sind. 

 Standort im Winter: Alle drei werfen nur einen Teil ihrer Blätter ab, können sich aber je nach Licht- und Wärmeangebot auch vollständig entlauben, was kein Grund zur Sorge ist. Der Neuaustrieb erfolgt ab April/Mai. Stellen Sie alle drei vorsorglich sehr hell bei 12 °C  (+/- 5°C) (A. schottii) beziehungsweise 18 °C (+/- 5°C) (A. cathartica, A. blanchettii). Kurzzeitiges Temperaturminimum 0 bzw. 5 °C.

 Pflege im Sommer: Dank der festen, wachsartig überzogenen, etwas wasserspeichernden Blätter ist der Wasserbedarf mäßig. Prüfen Sie die Bodenfeuchtigkeit im Sommer täglich und gießen Sie bei Bedarf so viel, dass die Erde bis zum Topfgrund durchfeuchtet wird. Danach sollte die Erde bis zur nächsten Gabe leicht abtrocknen. Gießt man zwar regelmäßig, aber stets zu wenig, werden nur die obersten Zentimeter Erde benetzt, die Wurzeln darunter gehen ständig leer aus und sterben mit der Zeit ab. Geben Sie von dem Zeitpunkt an, da im Spätwinter/Frühling das neue Wachstum einsetzt, wöchentlich einen sofort wirksamem Volldünger ins Gießwasser, alternativ im April einen sechsmonatigen Langzeitdünger streuen, den man im Sommer bei Bedarf auffrischt.

 Pflege im Winter: Gleichmäßige Bodenfeuchte beibehalten, aber auf den Laubfall reagieren und die Menge und Häufigkeit an den schwindenden Verbrauch anpassen. Staunässe und kalte Füße durch ungeheizte Steinböden vermeiden. Ab September nicht mehr düngen.

 Schnitt: Die rankenden Arten (A. cathartica, A. blanchettii) zunächst so häufig um ihre Kletterhilfen wickeln, bis diese flächendeckend bewachsen sind. Erst dann sollten Sie ein Einkürzen zu langer Triebe in Erwägung ziehen. Die buschig wachsende Art (A. schottii) sollte gegen Winterende jährlich gestutzt werden, um einen dichten, gut verzweigten Wuchs zu erhalten.

Substrat: Verwenden Sie hochwertige Kübelpflanzenerde, die durch grobkörnige Anteile (z.B. Lavagrus, Blähton, Kies) hohe Mengen Wasser und Nährstoffe speichern kann und zugleich locker und luftig bleibt.

 Probleme, Schädlinge, Pflanzenschutz: A. schottii reagiert auf ständig feuchte Blätter, z.B. durch regelmäßiges Überbrausen, zuweilen mit Mehltau. Bei den kletternden Arten sind während der Wintermonate Schildläuse nicht auszuschließen.


Kompetenz rund um die Welt exotischer Pflanzen:
www.flora-toskana.de


Artikeldetails
ALC-203

Technische Daten

Familie
Apocynaceae
Herkunft
Südamerika
Blütezeit
Dauerblüher
Blütenfarbe
gelb
Wuchsform
Kletterpflanze
Standort
sonnig
Überwinterungstemperatur
18 (±5)°C
Minimaltemperatur
0 °C
Winterhärtezone
10
Wuchshöhe
3 m
Anhänge