Als immergrüne Bodendecker in Gärten und Wintergärten sind die kleinen Büsche hart im Nehmen gegen Hitze, Kälte oder Schatten. Kurios: die kleinen, weißlichen Blüten und roten Früchte entspringen den Blatt-Mitten.

44,95 €
Bruttopreis
RUA-105
Lieferzeit
Wuchsform und Liefergröße
Menge
check Die Bilder / Fotos der hier zum Kauf angebotenen Pflanzen stellen einen exemplarischen Bestandteil der arten- und gattungsbezogenen Artikelbeschreibung dar, es handelt sich explizit nicht um die zum Verkauf stehende Pflanze. Sie können bei Pflanzen den Topfinhalt in Litern als Gewicht in Kilogramm kalkulieren. Der angezeigte Bruttobetrag kann aufgrund unterschiedlicher Umsatzsteuerbestimmungen je nach Lieferland variieren.

Beschreibung

Der Mäusedorn (Ruscus aculeatus), auch stechender Mäusedorn oder Dornmyrte genannt verträgt die volle Sonne, sowie Schatten, kurzzeitige Trockenheit und Nässe sind für ihn kein Problem. Als Bodendecker kann der immergrüne Strauch eine Höhe bis zu 1 Meter erreichen. Die Blätter der Ruscus aculeatus erinnern an kleine Blatt-Schuppen, diese sind in etwa ein Zentimeter lang und schmal. Seine weiß-, violett-, grünen Blüten; sie sitzen auf den Mitten der Sprossachsen, deren Blätter gleichen. Hier bilden sich im Jahresverlauf erst grüne dann rote, kugelrunde Beeren. Die Frucht riecht süßlich ist jedoch nicht zum Verzehr geeignet. Sie wird oft als Arzneimittelpflanze verwendet und bietet wichtige Inhaltsstoffe wie, Ätherisches Öl, Calcium und Kalium. In der Naturheilkunde gilt der Mäusedorn (Ruscus aculeatus) als fiebersenkend.



punkt_gruen.gif Qualität: immergrüner Bodendecker für ungeheizte Wintergärten


punkt_gruen.gif Verwendung: als Bodendecker im Garten oder Wintergarten

Profi-Pflegetipps für

Ruscus aculeatus - Mäusedorn

+++ Hilfe bei der Pflege im Topf, als Kübelpflanze auf Balkon und Terrasse, im Wintergarten oder im Garten +++ Ausführliche Pflege-Beschreibung von FLORA TOSKANA +++

punkt_gruen.gif Standort im Sommer: sonnig bis schattig ausgepflanzt im Garten, eigenet sich hervorragen zum Bepflanzen eines Hanges. Ebenso in Kübeln an hellen Standorten.

punkt_gruen.gif Standort im Winter: hell bei ca 0°C (+/-5°), kurzes durchfrieren der Wurzeln ist kein Problem. Bei längeren Forst in den ersten Jahren die Wurzeln mit Flies, Jute oder Mulch abdecken. 

punkt_gruen.gif Pflege im Sommer: Ruscus aculeatus ist eine sehr genügsame Pflanze. Gelegentliches gießen in den Sommermonaten reicht aus. Trockenheit wird besser verkraftet als Staunässe. Hier reagiert die Pflanze mit einer Wurzelfäulnis, Triebe werden braun, sterben ab. Der mäßige Nährstoffbedarf wird durch 14-tägige Gaben Kübelpflanzendünger von März/April bis September/Oktober gedeckt.

punkt_gruen.gif Pflege im Winter: In den Wintermonaten ist ein Gießen bei ausgepflanzten Pflanzen nicht notwendig, in Kübeln wenig Wasserbedar auf niedrigem Niveuf. Bei starken Frösten unter -10C° die Pflanze eventuell mit Flies, Reisig oder Mulch abdecken, um Erfrierungen zu vermeiden.

punkt_gruen.gif Schnitt: Aufgrund seiner Robustheit und des schnellen Wachstums kann der Ruscus aculeatus regelmäßig im Herbst zurückgeschnitten werden.

punkt_gruen.gif Schädlinge: Der Mäusedorn (Ruscus aculeatus) ist in der Regel schädlingsfrei.

Eigenschaften
RUA-105

Datenblatt

Familie
Asparagaceae
Herkunft
Mittelmeer
Blütenfarbe
weiß
Standort
sonnig bis schattig
Minimaltemperatur
-10 °C
Winterhärtezone
8
Wuchshöhe
1 m