X

Zitrusblütenfest 2024

Gutscheincode: Zitrus10

Zitrusblütenfest

(Auch an Dünger denken - Rabatt gilt während des Aktionszeitraums auch für unseren Zitrusdünger)

Der in Europa am häufigsten kultivierte Mostgummi-Eukalyptus (Eucalyptus gunnii) trägt rundliche Jugendblätter und längliche, gestielte Altersblätter mit Hustenbonbon-Aroma. Wie für Eukalyptus typisch, ist der Wuchs rasant und führt zu ein- bis mehrstämmigen Bäumen. Aufgrund ihrer Kältetoleranz ist diese Art in milden Lagen gartentauglich.

34,95 €
Bruttopreis
EUG-103
Lieferzeit
Wuchsform und Liefergröße
Menge
check Die Bilder / Fotos der hier zum Kauf angebotenen Pflanzen stellen einen exemplarischen Bestandteil der arten- und gattungsbezogenen Artikelbeschreibung dar, es handelt sich explizit nicht um die zum Verkauf stehende Pflanze. Sie können bei Pflanzen den Topfinhalt in Litern als Gewicht in Kilogramm kalkulieren. Der angezeigte Bruttobetrag kann aufgrund unterschiedlicher Umsatzsteuerbestimmungen je nach Lieferland variieren.

Beschreibung

Über 500 verschiedene Eukalyptus-Arten sind in Australien zu Hause, darunter einige, die Frost vertragen. Hierzu zählt der Mostgummi-Eukalyptus (Eucalyptus gunnii), der deshalb nicht nur im Terrassen- und Wintergarten eingesetzt wird, sondern auch in den Garten gepflanzt werden kann (mit Schutz gegen die Wintersonne). Die Blätter sind in der Jugend blaugrün und kreisrund. Die länglichen Altersblätter werden bis zu 10 cm lang und verströmen ihr typisches Aroma, das uns von Hustenbonbons so vertraut ist. Ein paar Blätter, ins heiße Badewasser gestreut, geben ebenfalls ihr ätherisches Öl frei. Die Immergrauen wachsen ein- oder mehrstämmig als Bäume oder Großsträucher. Sie lassen sich jährlich im März kräftig stutzen, was bei ihrer Wüchsigkeit von Vorteil ist.

punkt_gruen.gif Allgemeine Angaben zu Eukalyptus:
Eukalyptus sind sehr raschwüchsige und durstige Pflanzen, die weltweit zur Trockenlegung von Arealen forstwirtschaftlich eingesetzt werden. Für die Kultur als Zierpflanzen bedeutet das die Notwendigkeit eines steten und reichen Wasser- und Düngernachschubs - für Eukalyptus im Garten sommerliches wie winterliches (!!) Gießen in trockenen Zeiten. Im Gegenzug dafür verwöhnt Sie Eukalyptus nicht nur mit schmucken Blättern, sondern mit aromatischen Düften, die die Luft klar und sauber halten und im Garten ein wahrhaft exotischer Schmuck sind. Zugleich haben dank der eingelagerten, ätherischen Öle Schädlinge kein Interesse an den festen und derben Blättern: Pflanzenschutz ist bei Eukalyptus in der Regel kein Thema. Und dass Eukalyptusbäume starkwüchsig sind, muss selbst die Besitzer kleiner Wintergärten oder Glashäuser zum Überwintern nicht davon abhalten, sich eine der vielen Arten zuzulegen: Sie sind allesamt sehr schnittverträglich und können jedes Jahr im Spätwinter auf das gewünschte Maß gestutzt werden.  

punkt_gruen.gif Qualität: aromatische Blätter; schlanke Kronenform; raschwüchsig; immergrün

punkt_gruen.gif Verwendung: von April/Mai bis Oktober im Freien in Topfgärten (Balkon, Terrasse, Garten) mit  Überwinterung im Haus; ganzjährig in beheizbaren Winter- und Zimmergärten oder Büroräumen; ausgepflanzt im Garten (mit Winterschutz)

 


 

Profi-Pflegetipps für
Eukalyptus gunnii - Eucalyptus citriodora - Eucalyptus ficifolia - Eucalyptus rostrata - Eucalyptus globulus u.a.


 Standort: Als Australier schätzen Eukalyptus (Eucalyptus) sehr helle, vollsonnige und warme Plätze, im Wintergarten ebenso wie im Freien im Topfgarten auf der Terrasse, dem Balkon oder der Dachterrasse.

 Gießen/Düngen: Während der Vegetationszeit Eukalyptus (Eucalyptus) reichlich (!!) mit kalkarmem Wasser gießen und wöchentlich düngen. Der Wasserbedarf ist extrem hoch. Besonders auf Trockenheit reagiert Eukalyptus (Eucalyptus) schnell mit Blattabwurf. Dann hilft nur noch ein radikaler Rückschnitt. Erde auch im Winter für Eukalyptus (Eucalyptus) konstant feucht halten.

 Schnitt: Eukalyptus (Eucalyptus) hat die natürliche Tendenz, baumförmig zu wachsen. Nur durch regelmäßigen Schnitt im Frühjahr können die Pflanzen kompakt gehalten werden. Ein starker Rückschnitt bewirkt bei verkahlten Eukalyptus (Eucalyptus) einen raschen, buschigen Neuaustrieb.

 Überwinterung: Sehr hell 5 ±5°C. Leicht dunkler Stand führt zu Blattverlust. E. gunnii verträgt bis -15°C Frost.

 Umtopfen: Durch das kräftige Wachstum von Eukalyptus (Eucalyptus) ist in der Regel jährlich ein leicht größeres Gefäß nötig. Umtopfen können Sie ganzjährig, ideal ist der März nach der Winterruhe, damit Eukalyptus (Eucalyptus) mit frischem Platz und unverbrauchter Erde in die neue Wachstumssaison starten kann.

Schädlinge: Probleme rühren in den allermeisten Fällen bei Eukalyptus (Eucalyptus) von falschen Gießverhalten her, weil zu selten oder/ und mengenmäßig zu wenig gegossen wird. Gestresste Eukalyptus (Eucalyptus) können anfällig für Blattläuse an den Triebspitzen und für Wollläuse werden.


Kompetenz rund um die Welt exotischer Pflanzen:
www.flora-toskana.de


Artikeldetails
EUG-103

Technische Daten

Familie
Myrtaceae
Herkunft
Australien
Blütezeit
Sommer
Blütenfarbe
gelb
Duft
Blattduft
Wuchsform
Baum
Standort
vollsonnig
Überwinterungstemperatur
10 (±5)°C
Minimaltemperatur
-15 °C
Winterhärtezone
7
Wuchshöhe
10 m
Anhänge

Eucalyptus - Pflegetipps

Sie haben die Profi-Pflegetipps für Eukalyptus von www.flora-toskana.com immer zur Hand, wenn Sie die PDF-Datei durch Anklicken öffnen (Download) und den Text ausdrucken (DIN A4).

Download (460.06KB)